Oben
Oben

5 Tipps um ein Online-Globetrotter zu werden

Einen Tag lang ohne Internet verbringen ist für viele ein echter Kampf. Wir verlassen uns immer mehr auf Technologien, wo auch immer wir hingehen. Auch auf Reisen kann uns ein Internetzugang das Leben vereinfachen.

Mittlerweise haben wir in einer Hand Reiseführer, Bewertungen lokaler Restaurants, Online-Banking, Flug-Updates, Wetterberichte und und und. Reisende treten Ihre Reise Hand in Hand mit dem Internet an und die Menge an technischen Geräten, die uns dabei begleitet, hat die Art und Weise des Reisens verändert.  

Hier sind 5 Tipps, wie man sich auf Reisen im Ausland zu einem echten Road Warrior macht:

 

1.     Powerbanks

Online zu sein, bietet Ihnen vor allem einen Vorteil beim Erkunden von Städten und unbekannten Straßen. Ein Problem dabei besteht darin, dass die meisten Geräte auf einer wiederaufladbaren Batterie laufen, die wahrscheinlich schnell entladen wird, wenn man das Gerät oft nutzt.

Powerbanks sind mit der Zeit unentbehrlich geworden, die ständig verbunden sein müssen. Egal, ob Sie jederzeit erreichbar sein müssen oder Ihre neuen Eindrücke sofort mit Ihren Freunden auf Social Media teilen wollen, wird Ihnen eine Powerbank zusätzlich Zeit geben um weiterhin online zu bleiben.

 

2.     Verwischen Sie Ihre Spuren

Die meisten Verbindungen, die dir auf Reisen angeboten werden sind öffentlich. Sicher haben Sie schon mal die Warnung „diese Verbindung ist unsicher und andere können deine Informationen einsehen“ gesehen. Viele von uns ignorieren diese Warnung, denn wer mag kein gratis Internet?

Öffentliche Internetverbindungen haben jedoch viele Sicherheitslücken. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Gerät von einem Fremden gehackt wird, ist hoch. Identitätsdiebstahl, Ransomware und Daten-hacks sind nur einige der Gefahren, die hinter dem gratis Internet lauern. Es gibt jedoch Hoffnung und die kommt in Form eines VPN.

VPNs schützen Ihre Identität und verschlüsseln die von Ihrem Gerät übertragenen Daten und somit können Sie sicher im Internet surfen.

Hier sind drei der Top-VPNs, mit denen Sie sicher im Internet surfen können:

                   

3.     Cloud-Speicher

Wenn man ein neues Land bereist und entdeckst ist es oft verlockend, so viele Fotos zu schießen. Egal, ob Sie eine Kamera oder Ihr Smartphone verwenden, wäre ein Backup der Fotos in der Cloud hilfreich. Da wir in dem Zeitalter der „digitalen Souvenirs“ leben, ist es umso wichtiger geworden, dass alle Fotos und Videos an einem sicher Ort aufbewahrt werden.

Mit Cloud-Diensten, wie der Leitz Cloud, können Sie alle von Ihnen aufgenommenen Videos und Fotos direkt in die Cloud hochladen. Sollte Ihr Gerät gestohlen oder beschädigt werden, befinden sich mindestens all Ihre digitalen Erinnerungen in der Cloud.

In der Leitz Cloud können Sie auch bestimmen, dass Ihre Fotos und Videos nur hochgeladen werden, wenn Sie mit dem WLAN verbunden sind, um so massive Datengebühren zu verhindern.

 

4.     Verringern Sie Ihre Datennutzung

Aufgrund jüngster Änderungen wurde das Reisen innerhalb der Europäischen Union erheblich günstiger, da Roaming-Gebühren aufgehoben wurden. Sollte Ihre Reise jedoch zu exotischeren Zielen führen, zählt jedes einzelne Megabyte.

Es gibt ein paar Schritte, die Sie nehmen können, um teure Handyrechnungen zu vermeiden, die nach dem Urlaub zu Hause auf Sie warten.

Maps: Unabhängig davon, ob Sie Google Maps oder Apple Maps verwenden, können Sie die Karte eines Bereiches auch offline speichern. Wenn Sie gerne im Voraus planen, können Sie sogar eine Route erstellen und offline speichern.

Ändern sie allgemeine Dateneinstellungen: Einige Smartphones erlauben Ihnen, Ihren Datenverbrauch zu verwalten. Dort können Sie ein Limit festlegen und somit die mobile Datennutzung automatisch deaktivieren oder begrenzen.

App-Dateneinstellungen ändern: Sie können auch die Hintergrunddatennutzung bestimmter Apps einschränken. Während dies jedoch dazu führen kann, dass einige Apps nicht mehr funktionieren, wissen Sie wenigstes welche Apps Daten nutzen dürfen.

Komprimieren von Daten mit Chrome: Eine der nützlichsten Funktionen von Chrome für Smartphones ist die Möglichkeit, Website-Daten zu komprimieren. Nach Aktivierung der Funktion in Ihren Einstellungen, können Sie etwa 30% der mobilen Daten sparen.

 

5.     Haben Sie einen Offline-Backup-Plan

Ein einfacher Stift und ein kleiner Notizblock klingen vielleicht nicht so aufregend wie ein Smartphone oder Tablet. Sicher können sie auch nicht so viel wie ein Smartphone oder Tablet ‑ aber überlegen Sie mal, wie oft Sie etwas während des Reisens eben aufschreiben wollen. Wenn Ihr Telefon den Geist aufgibt, ist es praktisch wenn Sie einen Stift zur Hand haben, um eine Telefonnummer oder eine kurze Notiz aufschreiben zu können.

Am Ende des Tages ist ein kleiner Notizblock und ein Stift Ihr bester Backup-Plan.